Presse | Mehr als Tulpen aus Amsterdam – SAX 05.06

Presse | Mehr als Tulpen aus Amsterdam – SAX 05.06

Frisch, fröhlich, ausgefallen – das Striesener Blumenparadies

Als Claudia Röhnke vor einem Jahr ihr besonderes Floristikgeschäft eröffnete, tat Sie das in der Hoffnung, dass dem Stadtteil Striesen eine frische Blütenbrise nach Art der hippen Läden in der Neustadt mehr als gut täte.

Schluss mit roter Nelke, kreppumrandeten Azaleengestecken und Langweiler-Tulpen aus Amsterdam. Schluss mit Schleierkraut-Einerlei und zurechtgestanzten Klarsichtfolie-Sträußen. Es scheint als hätte Claudia Röhnke in ein Wespennest gestochen. Von Anfang an liebten die Striesener ihr blumiges Etablissement, aber nicht nur der unkonventionellen Öffnungszeiten (Mo bis So), der geschmackvollen Sträuße und Gebinde, der edlen Vasen und ausgefallenen Keramik wegen. Jeder Besucher kann sich beim Schnuppern und Schauen in aller Ruhe auf dem Sofa mit einem Tässchen Tee verwöhnen lassen, darf im Laptop die Fotogalerie der ladeneigenen Kreationen zum Thema Hochzeit-, Event- und Trauerfloristik beschauen oder im sich anschließenden Atelierraum (mit Sandfußboden) eine der wechselnden Ausstellungen (Grafik, Plastik, Malerei) unter die Lupe nehmen. Das alles wird mit so viel freundlicher Aufgeschlossenheit, so viel Herz von den beiden Blumenfeen Claudia und Luisa rübergebracht, dass der Fankreis von Tag zu Tag wächst. Ganz klar mitschuldig: Hund Bender. Der knuffige Münsterländer ist Dritter im Blumenbunde und, wie die Mädels behaupten, der eigentliche Chef des Ladens. Und – was sonst – der absolute Kinderliebling. Apropos Kinder. Die werden, damit Mutti ungestört gesprenkelte Ranunkeln kaufen kann, im Atelierraum im wahrsten Sinne des  Wortes »in den Sand gesetzt«. Einige bringen gleich Schaufel und Eimerchen mit. Und manche wollen gar nicht mehr von hier fort.

Nun also feiert das »Insbesondere« am 30. April sein einjähriges Bestehen. Und den ganzen Mai über gibt es beim Blumenkauf ein Gläschen Sekt gratis. Wer einen Einer-Pasch würfelt, bekommt seinen Einkauf sogar geschenkt. Schöne Idee. In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch! PS: Absoluter Geheimtipp sind monatlich wechselnden Themen-Workshops der Striesener Blumenmädels zum floralen Gestalten, welche übrigens auch als Gutschein verschenkt werden können.

Posted on: 30. Januar 2017Katharina Fehrmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.